Allergologie

Allergien sind fehlgesteuerte krankmachende Reaktionen des Abwehrsystems, die meist gegen harmlose Umweltfaktoren gerichtet sind. Folgende Substanzen sind Ursache von Allergien :

  • Stoffe aus der Luft: Pollen, Sporen, Tierhaare, Hausstaubmilben
  • Substanzen, die in den Körper gelangen: Lebensmittel, Nahrungsmittelzusatzstoffe, Medikamente oder Insektengifte
  • Mittel in direktem Körperkontakt: Haarfärbemittel, Kühlschmierstoffe, Latexhandschuhe, Kosmetika, Pflegemittel

In der Untersuchung kann man für die Substanzen entweder einen eindeutigen allergologischen Mechanismus nachweisen, z. B. Asthma, Heuschnupfen oder eine pseudoallergologische Erkrankung ohne deren Nachweis, z. B. Durchfall bei Laktoseintoleranz, nicht allergisches Asthma, Schnupfen, Bindehautentzündung und Nesselsucht (Urtikaria).

Viele Allergien können heute durch Haut- und Blutuntersuchungen sehr genau abgeklärt werden. Die Diagnostik eröffnet häufig Wege zur Linderung oder Heilung.

Die meisten Allergien sind gegen folgende Stoffe gerichtet :

  • Pollen, Tierhaare, Hausstaub
  • Chemische Substanzen in der Umwelt
  • Nahrungsmittel und Nahrungsmittelzusatzstoffe
  • Arzneimittel
  • Bienen- und Wespengift